FAMILIE


Unsere Familie ...

 

Die meisten von uns sehen ihre Familie nur an Feiertagen, Geburtstagen oder sonstigen großen Ereignissen. 

 

Doch selbst dann ist die Freude über das Wiedersehen oft nur von kurzer Dauer. Denn schon bald kommen bei Vielen die alten Konflikte zum Vorschein, die sich jedes Mal aufs Neue zu wiederholen scheinen.

Dem Einen passt dies und dem Anderen jenes nicht. Viele haben etwas an den Menschen auszusetzen, die ihnen eigentlich mit am Wichtigsten sein sollten.

 

Manche von uns treffen sich deshalb von vornherein nur ungern mit ihrer Familie.

Sie gehen davon aus, dass ohnehin nur die alten Streitereien, meistens um Kleinigkeiten, und die immer gleichen Gespräche auf der Tagesordnung stehen.

 

Du ahnst wahrscheinlich inzwischen worauf wir hinaus wollen: Nämlich darauf, dass das keineswegs so sein muss !

 

Die Familie - ja auch deine =) - hat wesentlich mehr zu bieten als bloße Streitereien oder unangenehme Gespräche. 

 

Stell dir vor:

 

Deine Familie bietet ein Rückzugsort für dich, deine Sorgen und Probleme.

 

 

Deine Familie trägt dazu bei, dass du gesünder bist und dich besser vom Alltagsstress erholen kannst.

 

Deine Familie bringt dich wieder auf Kurs, wenn du mal von ihm abgekommen sein solltest.

 

Deine Familie steht dir für gute Ratschläge zur Verfügung.

 

Deine Familie unterstützt dich bei all deinen Vorhaben.

 

WIE DU DIE BEZIEHUNG ZU DEINER FAMILIE VERBESSERN KANNST

Damit du allerdings in den Genuss dieser guten Eigenschaften deiner Familie kommen kannst musst du selbst etwas dafür tun.

 

Mit den nachfolgenden Tipps wird es dir mit Leichtigkeit gelingen eine bessere Beziehung zu deinen Eltern, Kindern, Geschwistern Großeltern, Tanten, Onkeln, Cousinen und Cousins (und allen anderen natürlich auch) zu führen.

 

 

1. Akzeptiere deine Familie so wie sie ist

 

Der wichtigste Tipp kommt gleich zu Beginn: Akzeptiere alle Familienmitglieder so wie sie sind. Akzeptiere sie mit all ihren guten Eigenschaften aber auch Macken und den Dingen, die dir vielleicht nicht besonders gefallen.

Nimm dir den Druck irgendjemanden verändern zu wollen, denn das funktioniert ohnehin nicht.

Sei wo immer es dir möglich ist ein Vorbild aber gebe niemanden Ratschläge, der sie überhaupt nicht haben möchte. Fange an deine Eltern, Geschwister, Großeltern u.s.w. einfach dafür wertzuschätzen, dass sie so sind wie sie sind. 

Allein dadurch verbesserst du deine Beziehung zu ihnen schon enorm.

 

 

2. Zeit

 

 Wie buchstabieren Kinder Liebe ?.... Z    E    I    T.  

Und genauso ist es auch mit dem Rest deiner Familie.

Je mehr Zeit du mit ihr verbringst, desto stärker verbessert sich auch deine Beziehung zu ihr. Besuche also wann immer es für dich möglich ist deine Familie und melde dich regelmäßig bei ihr.

Wenn du dich jetzt fragst, wo die die Zeit hierfür hernehmen sollst lies dir doch nochmal den Beitrag zum Thema Mehr Zeit in 7 Schritten  durch. 

 

 

3. Höre Zu

 

Gegenüber deiner Familie gilt das Gleiche wie gegenüber deinen FreundenHöre deinem Vater, deiner Mutter, deinen Geschwistern, deinen Großeltern und allen anderen zu, wenn du mit ihnen sprichst.

Uns fällt es heutzutage wahnsinnig schwer dem Gegenüber einfach einmal unvoreingenommen zuzuhören. Meistens warten wir nur darauf unseren Teil zum Gespräch zu leisten und denken uns während der andere spricht lieber schon einmal unsere Antwort aus, anstelle ihm zuzuhören.

Höre deiner Familie zu... Dann wird sie auch dir zuhören.

4. Spreche Unangenehme Dinge direkt an 

 

Solltest du noch irgendeinen ungelösten Konflikt mit einen Mitglied deiner Familie haben versuche ihn am besten direkt anzusprechen, ohne dass du dabei dein Gegenüber verletzt. Das kostet zwar eine Unmenge an Überwindung, wird sich aber lohnen. Auf diese Weise kannst du unterschwellige Spannungen zwischen dir und deiner Familie verhindern und gehst viel entspannter auf sie zu.

 

 

5. Schaffe gemeinsame Rituale

 

Da es uns doch nicht immer möglich sein wird so viel Zeit mit unserer Familie zu verbringen, versuche gemeinsame familiäre Rituale zu schaffen.

Damit meinen wir bestimmte Tage im Jahr, die du auf ganz individuelle Weise mit deiner Familie verbringst. Nimm am besten andere Tage als die Weihnachtszeit, da das doch schon ein bisschen altbacken wirkt.

Auf diese Weise schaffst du feste Zeiten im Jahr zu denen du deine Familie auf jeden fall zu Gesicht bekommst und auf die du dich im besten Fall das ganze Jahr über freuen kannst.

 

 

6. Lasse deine Maske fallen

 

Der wohl für jeden von uns am Schwierigsten umzusetzende Tipp ist zugleich unser Letzter: Lass deine Maske fallen.

Allzu oft verstellen wir uns gerade gegenüber unserer Familie, weil wir denken, dass wir mit unseren wirklichen Ansichten, Meinungen und Ideen nur anecken würden. Das Problem dabei ist nur, dass andere Menschen merken, wenn du dich verstellst und entsprechend reagieren. In den meisten Fällen sind sie dann auch dir gegenüber unauthentisch oder unehrlich. 

Sei deshalb authentisch. Das wirkt unfassbar anziehend auf andere Menschen und wird die Beziehung zu deiner Familie massiv verbessern.