ACHTSAM SEIN


Nachdem du diesen Beitrag gelesen hast, wirst du

 

  • wissen was es mit Achtsamkeit auf sich hat
  • warum Achtsamkeit dazu führt, dass du glücklicher und erfolgreicher bist
  • wie du achtsamer wist

WAS IST ACHTSAMKEIT ?

Du hast den Begriff Achtsamkeit oder den englischen Begriff Mindfulness bestimmt schon öfter gehört.

 

Inzwischen hat es diese Praktik auch in die "normalen" Medien geschafft. Gott sei dank. 

 

So wird Achtsamkeit sogar von der westlichen Medizin derart anerkannt und wertgeschätzt, dass in bestimmten Fällen Patienten eine Achtsamkeitstherapie unter professioneller Anleitung verordnet werden kann.

 

Denn wie du hoffentlich selber herausfinden wirst ist Achtsamkeit kein komisches spirituelles Gequatsche sondern eine handfeste und wissenschaftlich überprüfte Technik, die dir hilft zu entspannen und vieles mehr.

 

 

Falls du noch nicht von Achtsamkeit gehört hast hier eine kleine Erklärung was man darunter versteht:

 

 

Achtsamkeit ist eine Art seine Umwelt und sich selber wahrzunehmen.

Jemand der achtsam ist ist völlig im Hier und Jetzt und hat vollen Fokus und Konzentration auf das was er jetzt gerade in diesem Moment tut.

WAS NÜTZT MIR ACHTSAMKEIT ?

Doch was genau bewirkt Achtsamkeit bei demjenigen, der sie anwendet.

 

 

Eigentlich sind die Wirkungen von Achtsamkeit im wesentlichen die Gleichen wie beim Meditieren

 

 

Denn an sich ist Achtsamkeit nichts anderes als eine bestimmte Meditationstechnik, die man sehr leicht und bequem in seinen Alltag integrieren kann ohne dafür besonders viel Zeit oder Mühe investieren zu müssen.

 

 

Welche Effekte Achtsamkeit hat, hat eine Vielzahl von Studien ausgiebig untersucht.

 

Hier eine kleine Zusammenfassung der wichtigsten positiven Effekte:

 

 

 

1. Achtsamkeit stärkt dein Immunsystem 

 

 

 

2. Achtsamkeit kann Grippe und Erkältungen vorbeugen

 

 

 

3. Achtsamkeit verstärkt Glücksgefühle 

 

 

 

4. Achtsamkeit stärkt deine Konzentrationsfähigkeit 

 

 

 

5. Achtsamkeit hilft bei Darmkerkrankungen 

 

 

 

6. Achtsamkeit kann Schmerzen lindern

 

 

 

7. Achtsamkeit reduziert Stress ganz erheblich 

8. Achtsamkeit verbessert dein Gedächtnis 

 

 

 

9. Achtsamkeit stärkt die Leistungsfähigkeit von Sportlern

 

 

 

10. Achtsamkeit reduziert Angst 

 

 

 

11. Achtsamkeit kann Depression verhindern und lindern

 

 

 

12. Achtsamkeit hilft bei Schlafproblemen

 

 

 

13. Achtsamkeit hilft bei Bluthochdruck 

 

 

 

14. Achtsamkeit führt zu einer positiven Lebenseinstellung

WIE BRINGE ICH ACHTSAMKEIT IN MEINEN ALLTAG ?

Die Liste von gerade eben ist ganz schon lang. Das hat auch uns davon überzeugt Achtsamkeit wann immer möglich in unseren Alltag zu integrieren.

 

Achtsamkeit in seinen Alltag zu integrieren ist eigentlich sehr einfach:

 

 

Tue was immer du tust mit voller Aufmerksamkeit 

 

 

Wir haben für dich natürlich noch ein paar konkrete Beispiele damit du heute noch anfangen kannst. Du wirst aber schnell merken, dass du noch zu vielen vielen anderen Gelegenheiten Achtsamkeit üben kannst. Deshalb ist die Liste auch auf keinen Fall vollständig.

1. Achtsames Händewaschen 

 

Versuche in Zukunft jedes Händewaschen für ein kurze Achtsamkeitsmeditation zu nutzen.

Denke während du deine Hände wäscht nicht schon an die nächste Sache, die du noch erledigen musst. Lasse dich darauf ein einfach nur das Wasser auf deinen Händen zu spüren - mit voller Aufmerksamkeit.

 

2. Achtsames Warten 

 

Wir alle müssen jeden Tag unzählige Male auf irgendetwas warten. Versuche diese Gelegenheiten dafür zu nutzen einfach zu spüren was in dir jetzt gerade vorgeht. Zugegeben - klingt mal wieder ein bisschen komisch =).

Versuche es aber trotzdem einmal und mache die Erfahrung wie angenehm es ist sich einfach mal durch nichts ablenken zu lassen und sich vollkommen auf sein Fühlen einzulassen.

 

3. Achtsames Treppensteigen

 

Achte beim Treppensteigen auf jeden einzelnen Schritt den du machst.

Fühle wie dein Fuß auftritt und sich anschließend wieder vom Boden löst. Richte deine ganze Aufmerksamkeit nur auf diesen Bewegungsablauf.

 

4. Nutze jede Gelegenheit

 

Wie schon versprochen ist wirklich nicht schwer Achtsamkeit in deinen Alltag zu integrieren.

Die Effekte sind dafür umso erstaunlicher. Nutze deshalb jede Gelegenheit, die du finden kannst um Achtsam zu sein.

Sei es beim Tippen auf dem Smartphone oder Computer, beim Kaffekochen, beim Wäschewaschen etc. 

Sei bei jeder Gelegenheit, die du sonst anderweitig mit abschweifenden Gedanken oder deinem Handy verbringen würdest, achtsam. Dein Glücksgefühl, deine Gesundheit und deine Leistungsfähigkeit werden es dir danken.